Tag7

Hallo ihr Lieben!

Es ist nun schon etwas spät und ich will in die Haia, daher versuche ich mal mich kurz zu fassen.

Folgende E-Mail erreichte mich vor wenigen Minuten:

„Mein Name ist Mr. Patrick Chan. Ich arbeite mit dem Hang Seng Bank. Es gibt eine Summe von $ 22.500.000,00 in meiner Bank Hang Seng Bank „, Hong Kong. Es gab keine Begünstigten angegeben zu diesem Fonds, niemand würde jemals diesen geltend zu machen bedeutet. Das ist, warum ich, dass wir zusammenarbeiten fragen.
Ich weiß für Ihre Unterstützung der Vornahme dieser Transaktion einzuholen. Ich beabsichtige, 30% der gesamten Mittel als Ausgleich für Ihre Unterstützung zu geben. Ich werde Sie über die vollständige Transaktion benachrichtigt nach Eingang Ihrer Antwort, wenn interessiert, und ich werde Ihnen die Details und die notwendigen Verfahren, mit denen die Übertragung zu machen. Sollten Sie Interesse haben? Bitte senden Sie mir: chanprivaXXXX@aol.com
1. Vollständige Namen  2. Private Telefonnummer  3. Aktuelle Wohnadresse
Herzliche Grüße,  Patrick Chan.“

Folgende Antwort habe ich verfasst:

„Hallo Herr Chan,

vielen Dank für Ihren Vorschlag. Aber wie mein seliger Großvater schon immer zu sagen pflegte: „Wer teilen will, will bescheißen.“ Ich frage mich allen Ernstes, was Sie mit 15.750.000 $ anfangen wollen? So teuer ist das Leben in Hong Kong doch gar nicht! Sie dürften doch aus meinem Blog hinreichend wissen, das ich in nunmehr 93 Tagen Milliardär sein will, daher schlage ich Ihnen vor, das Geld fair mit mir zu teilen, 10.250.000 für mich und 10.250.000 für Sie. Damit machen wir beide einen guten Schnitt.

Senden Sie das Geld bitte an:

Micha, Studentenwohnheim Rosenstraße in Meschede, Germany.

Vielen Dank, Grüße nach Hong Kong, Micha.“

 

Ich hoffe, ich habe nicht zu hart verhandelt, aber die Zeit rennt nun mal. Bin mir sicher dass das Geld in kürze bei mir sein wird, schließlich ist 50:50 immer eine faire Sache und Mr. Chan wird das schon hinbekommen.

Bis morgen, schlaft gut!

2 responses to this post.

  1. Hmm das vorhaben gefällt mir , nur hab ich das gerade nichtso ganz verstanden .
    VielGlück wünscht Kiefner

    Antworten

    • Vielleicht war ich gestern ein klein wenig kurz angebunden, da ich auf Grund einer Flasche Weißwein ein wenig angeschlagen war. Für alle die noch nicht wissen, worum es geht: Ich werde innerhalb von nunmehr 93 Tagen Milliardär. Dafür habe ich eine E-Mail-Adresse eingerichtet, auf der mir die Leute Vorschläge machen können, wie sie mich unterstützen wollen. Das gestern war eine E-Mail von Mr Chang aus Hong Kong, der eine größere Summe Geld mit mir teilen möchte.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: