Tag13

Guten Morgen ihr Lieben!

Heute erreichte mich eine sehr traurige E-Mail aus Ohio in de USA.

Frau Alesha Prudence Griffiths liegt dort nun im Sterben. Sie ist unheilbar an Krebs erkrankt und sieht ihr Ende nun näherrücken. Bevor sie diese Welt aber verlässt, möchte sie das ersparte Geld ihres bereits verstorbenen Mannes einem besonders karitativen Zweck zukommen lassen, meiner ersten Milliarde.

Es handelt sich dabei um 10 Millionen britische Pfund, was sehr schön ist, da das Pfund sehr gut im Kurs steht. Um das Geld zu erhalten muss ich ihr lediglich eine E-Mail schreiben, sie wird dann alles Weiterein die Wege leiten.

Seht hier die Original-Mail von Frau Griffiths und im Anschluss meine Antwort:

„Ihr Lieben, Mein Name ist Frau: Alesha Prudence Griffiths in Ohio, USA geboren. Mein Mann arbeitete mit Goldexplorationsunternehmen in Indien für 29 Jahre vor seinem Tod im Februar 2011 in Christchurch Erdbeben in Neuseeland. Er hinterlegt die Summe von £ 10.000.000,00 GBP mit einer Bank in London / Großbritannien, ist der Fonds für die Eröffnung einer gemeinnützigen Hause für die weniger Privilegien bedeutete und nannte mich, seine Frau als Begünstigte dieser Treuhandfonds aber aufgrund meiner jetzigen Krankheit Ich bevorzuge eher erteilen eine schriftliche Erlaubnis, jemanden, den Fonds in meinem Namen erhalten, kann ich nicht kommen aufgrund meiner gesundheitlichen Zustand.
Ich bin in einem Krankenhaus in Indien jetzt, wo ich durchlaufen habe Behandlung für  Speiseröhrenkrebs. Ich habe da meine Fähigkeit zu sprechen und meine Ärzte haben mir gesagt, dass ich nur noch wenige Wochen zu leben verloren. Die Familie meines Mannes will mich tot, um diesen Reichtum zu erwerben. Ich kann nicht mit der Qual der anzuvertrauen diese große Verantwortung, jede von ihnen leben, wie sie ungläubig sind. Ich möchte diese Gelder an karitative Organisationen verteilt werden.
Bitte helfen Sie mir Stand-als der Empfänger, die Fonds von der Bank zu sammeln und zu verteilen, um Nächstenliebe. Ich brauche ehrliche und vertrauenswürdige Person, die dieses Geld in Übereinstimmung mit meinen Unterricht nutzen werden. Sobald ich Ihre Antwort erhalten werde ich Ihnen den Kontakt der Bank, für sie zu verarbeiten und überweisen den Betrag auf Sie. Für Legitimität, werden Sie einen Brief der Behörde, die befähigen Sie wird wie das Original-Begünstigten dieses Fonds ausgegeben werden. Ich möchte, dass du immer für mich beten, wird eine Verzögerung in Ihrer Antwort geben mir Raum in der Beschaffung für eine andere Person für den gleichen Zweck.
Ich habe meine Absichten machen Sie meine nächsten Angehörigen mit meinem Pastor und Vater in Christus in Person von Rev kent Roberts Hillson diskutiert und er wird mit der rechtlichen Kammer und Bank arbeiten, um diese Gelder zu sichern in einer sehr korrekte und legale Weise und er wird alle Anordnung in Ihrem Namen zu machen, wie der Empfänger der Gelder und auch meine nächsten Angehörigen, entschied ich mich, in meinem Pastor und Vater in Christus zu bringen, damit beschaffen die benötigten legale Papiere und sichern die Mittel in einem sehr legale Weise zu die Bank auf Sie übertragen werden, da es ihm allein kann ich auf diesem vertrauen, wie er gewesen ist mein Pastor seit Jahren und war schon immer ein Helfer auf mich mit Gebet und meine tägliche Pflege. Antwort an: mrsrosemarXXXX@gmail.com
Bleibt gesegnet, Mit freundlichen Grüßen. Frau Alesha Prudence Griffiths“

Hier meine Antwort:

„Hallo Frau Griffiths,

vielen Dank für Ihre großzügige Spende. Es schmerzt mich sehr, Sie in einem gesundheitlich so schlechten Zustand zu wissen. Umso mehr erfreut es mich, dass Sie einen so großzügigen und weitsichtigen Weg gewählt haben, Ihren Nachlass zu verwenden. Sollte ich durch meine erste Milliarde später einmal die Weltherrschaft an mich reißen, werde ich mich mit Stolz und Rührung Ihrer großen Geste erinnern. Ihr Handeln sollte ein Beispiel sein, für alle gut betuchten Menschen dort draußen. Ich bin mir sicher, dass meine treuen Leser ihrer gedenken werden.

Viele Grüße, der Micha“

Ich hoffe, der Einsatz von Frau Griffiths kann euch dort draussenen ebenfalls dazu beflügeln, mir euer überflüssiges Geld für meine Sache zu spenden. Eine ganze Milliarde verdient sich schließlich nicht von alleine.

Lasst es euch gut gehen und lasst von euch hören.

Bis bald, Micha

2 responses to this post.

  1. Das ist ja wahrlich bedauerlich.😦

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: