Tag15

Aloa He ihr Lieben!

Tag 15 auf dem Weg zum Milliardär. Damit ist jetzt 15% der vorgegebenen Zeit verstrichen und mit einem Kontostand von 45.932.509,08 € (Stand heute Morgen) 4,6% der Milliarde erreicht.

Dank eurem wachsenden Engagement erreichen mich nun stetig mehr E-Mails von verschiedensten Privatpersonen und Institutionen, die mich in meiner schwierigen Mission finanziell unterstützen wollen. Doch bitte denkt daran, die Zeit läuft gegen uns. Auch kleine Summen helfen, doch große Summen helfen noch bedeutend mehr!

Folgende E-Mail erreichte mich vor wenigen Minuten:

„Your mailbox was succesfully selected in the End of year COCA-COLA Xmas Australia Lottery on going 2012 draw and you have been awarded a whooping sum of {4Crore 75Lac} equivalent of 700,000.00GBP.Please Provide Name*Address*mobilenumber*occupation*Age* Contact Email: fiduciarydeptment@XXXX.com“

Hierin wird mir mitgeteilt, dass meine E-Mail-Adresse 700.000 GBP bei der Australischen Coca-Cola Weihnachts-Lotterie gewonnen hat.

Natürlich habe ich sofort zurück geschrieben:

„Dear COCA-COLA Xmas Australia Lottery Team,

Thank you for supporting me with your money. To be honest, I like Pepsi more. But thank you a lot.

My name is Micha, as you know. My Address is the Studentenwohnheim in Meschede, as you know, too. I do not exactly know what you mean with mobilenumber. Let’s say 7. 7 is a very mobile number, because there are 7 seas, 7 wonders of the world and a heaven number 7 is also there. My occupation is coming billionaire, as you know, my age is 31, as you know (and it is not nice to ask for it!) and my contact E-Mail is micha@gamefee.de, as you know, too.

Greetings, the Micha“

Wie ihr aus meiner E-Mail erkennen könnt, werde ich, speziell von größeren Institutionen und Unternehmen, immer wieder nach den gleichen, schon lange durch diesen Blog bekannten, Kontaktdaten gefragt.

Daher meine Bitte an alle Spender und Unterstützer:

Sucht euch meine Daten bitte selbst aus diesem Blog heraus. Das erspart beiden Seiten eine Menge Arbeit. Wie ihr ebenfalls aus diesem Blog wisst, wiederspricht es meinen Vorsätzen, für die Milliarde all zu hart zu arbeiten. Es wäre also ein Betrug an der Sache selbst, wenn ich für jede eingehende E-Mail einen so unnötig großen Aufwand betreiben muss.

Gerade bei so beschaulichen Beträgen wie den 700.000 GBP von Coca-Cola stehen Aufwand und Ertrag nicht mehr im Verhältnis zu einander. Um 1 Milliarde € zu erreichen, müsste ich über 1.000 solcher umfangreichen E-Mails beantworten. Wie soll ich das denn bitte in dieser kurzen Zeit bewerkstelligen?

Ich bitte euch also um euer Verständnis für dieses Problem und um etwas mehr Kooperation von eurer Seite, bezüglich der Beschaffung meiner Kontaktdaten.

Ich hoffe, Ihr hängt euch auch weiterhin voll für mich rein.

Tschaui auf Maoi, der Micha.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: