Tag32

Hi ihr Lieben!

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe geerbt!

So ein Erbe ist natürlich in erster Linie immer eine traurige Angelegenheit, denn wenn man etwas erbt, ist in der Regel auch zuvor jemand verstorben der einem nahe stand. In diesem Fall jedoch habe ich den Verstorbenen meines Wissens nach überhaupt nicht gekannt.

Die Britische Detektei Bentley & Palmer hat mich angeschrieben, dass ein gewisser Herr Arnulf im Jahre 2006 verstorben sei und sie mich als seinen nächsten Verwandten und damit potenziellen Erben ausfindig gemacht haben.

Doch lest selbst:

„32, Sovereign Street,  Leeds, West Yorkshire LS1 4BJ  United Kingdom
Our Ref: BP/DUS83XXXX/2012   Date: 06th of November 2012
Dear Sir/Madam
Subject:        An inheritance of US$9.5 Million
Bentley & Palmer Genealogical Investigators specializes in probate research to locate missing heirs and beneficiaries to estates in the United Kingdom. We can also help you find wills, obtain copies of certificates, help you to administer an estate, as well as calculating how an estate, intestacy or trust should be distributed.
You may be entitled to a large pay out for an inheritance in the United Kingdom worth US$9.5 Million. We have discovered an estate belonging to late Mr. Arnulf has remained unclaimed since he died in 2006 and we have strong reasons to believe you are the closest living relative to deceased we can find.
You may unknowingly be the heir of this person who died without leaving a will (intestate). We will conduct a probate research to prove your entitlement, and can submit a claim on your behalf all at no risk to yourselves.
Our service fee of 10% will be paid to us after you have received the estate.
The estate transfer process should take just a matter of days as we have the mechanism and expertise to get this done very quickly. This message may come to you as a shock; however we hope to work with you to transfer the estate to you as quickly as possible. Feel free to email our senior case worker Mr. Philip Greg on email: philgreg11962@XXXX.co.uk for further discussions.
With warm regards,  Mr. Jack F.W. Bentley, CEO.  Bentley & Palmer Ltd.”

Sind das nicht tolle Neuigkeiten?

Nach Abzug der 10% Gebühr für die Detektei bleiben von den 9,5 Millionen US-$ immerhin noch stolze 8,55 Mio. $ übrig. Da dürfte auch eine kleine Kerze für Herrn Arnulf drin sein, auch wenn er sie von dort oben beim aktuellen Wetter wohl kaum sehen kann.

Folgende E-Mail habe ich an Bentley & Palmer zurück geschickt:

“Dear Detectives,

Thank you for finding me so fast. As you can imagine, I can hardly need the money.

Please send the money that remains after you have taken your fees, 8.55 Million US-$, to my address at Studentenwohnheim in Meschede, Germany. And thank you a lot for not asking me any stupid questions!

Best regards, the Micha”

Ich hoffe, die Detektei beeilt sich mit der Prüfung und lässt mir bald ein prall gefülltes Geldpaket zukommen.

Das war’s für heute auch schon wieder. Nach einem Messebesuch, zwei anstrengenden Fußballspielen im Fernsehen und der zu bewältigenden Trauerarbeit für einen mir bis dahin noch unbekannten und seit 6 Jahren toten Verwandten bin ich für heute fix und fertig und freue mich auf mein Bett.

Ich hoffe, ihr nutzt die Zeit ebenfalls effektiv und macht weiterhin gründlich Werbung für unsere gute Sache und sammelt weiterhin fleißig Spenden bei all euren reichen Freunden.

Bis morgen in gewohnter Frische, Grüße, der Micha!

P.S.: Ein kleiner Nachtrag: Die Corinna (ihr kennt sie aus der Nord-Korea-Krise) hat unser Projekt auf ihrem Blog „zwischen High Heels und High Tech“ lobend erwähnt und verlinkt. Schaut doch mal vorbei, denn auch die Corinna kann so manches mal ein klein wenig Unterstützung ganz gut gebrauchen.

Jetzt aber endgültig: Gute Nacht ihr Lieben.

5 responses to this post.

  1. Posted by TGK on 7. November 2012 at 09:50

    Mein Beileid für deinen Verlust…

    Antworten

  2. Posted by Dr. Nanomy on 7. November 2012 at 10:47

    Also Micha,
    so perfekt deine Englischkenntnisse auch sind, mit der Zeit scheint sich wohl dein Alter bemerkbar zu machen und es schleichen sich ein paar Fehler ein. Hier zwei davon, die mir kürzlich aufgefallen sind:

    1) Mit „Take a deep look in your heard.“ wolltest du wohl sagen, dass er tief in sein Herz schauen sollte. Leider wird das englische Wort für Herz „heart“ geschrieben und statt „in“ müsste es „into“ heißen.

    2) „hardly“ bedeutet „kaum“, und ich vermute, dieser Satz sollte nicht aussagen, dass du „das Geld kaum gebrauchen“ kannst, lieber Micha. Dieses Wort hast du bereits früher mindestens einmal falsch verwendet.

    Ganz zu schweigen davon, dass derartige Fehler die Seriosität deines Projektes massiv untergraben, können sie die Kommunikation zwischen dir und deinen Wohltätern ganz erheblich erschweren und zu Missverständnissen führen.
    Normalerweise müsste ich dir die angefallenen Kosten über einen fünfstelligen Betrag für diese Korrekturarbeit sofort in Rechnung stellen – schließlich habe auch ich nichts zu verschenken und muss an meinen eigenen finanziellen Wohlstand denken.
    Jedoch werde ich im Rahmen deines Projektes nochmal ein Auge zudrücken, diese Leistung als meinen Beitrag zum Erfolg deines Milliarden-Projektes verbuchen und dir einen Kredit mit günstigen Konditionen gewähren, den du am Ende deiner Spendenaktion bei mir begleichen kannst. Du hörst von mir!

    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

    Dein Freund Nanomy

    Antworten

    • Hallo Dr. Nanomy,
      vielen Dank für die Korrekturen. Es scheint da in den letzten Jahren tatswahrhaftig einige kleinere Änderungen in der englischen Sprache gegeben zu haben, dabei war ich mir meiner korrekten Schreibweise doch eigentlich recht sicher. Zumindest den “hardly”-Fehler werde ich mir merken und zukünftig auslassen. Ich gelobe also Besserung, werde die Fehler aber so wie sie sind im Text belassen, um mich selbst damit für die Zukunft zu mehr Genauigkeit zu ermahnen.
      Nochmals vielen Dank und viele Grüße, der Micha

      Antworten

  3. Hallo Micha,

    danke für den freundlichen Hinweis auf meinen Blog. Damit Interessierte nicht zu lange suchen müssen, hier gehts zum von dir angesprochenen Artikel.

    Und schon blüht auch bei mir das Geschäft, vorhin erreichte mich folgendes Angebot:

    from: wanglei@ctc-vwsh.com

    Good Day,

    I am Mr.Sung Lee, Auditing and Account Credit Officer, Dah Sing Bank Ltd,(Hong Kong).I have a very sensitive and confidential brief for you I ask for your partnership in re-profiling funds of total sum of 43.6 Million. I will give you the details but in summary, the funds are coming via Dah Sing Bank.

    All other information to facilitate the remittance of the funds will be revealed to you in due course. For your assistance, you shall receive 25% of the funds to be transferred and 10% will be set aside for all expenses incurred by both parties. I will appreciate if you can reply me.

    I’m looking forward to it
    Mr.Sung Lee

    Das wäre schon mal ein guter Anfang für mein Denkmal-Projekt. Mit 10% Spesen müsste ich gut hinkommen, also falls du ein paar Tage lang weniger von mir hören solltest dann bin ich mal kurz in Hong Kong. Ist nur was komisch dass sein Unternehmen ein Autohandel ist und keine Bank. Ob ich mir da Sorgen machen muss? Aber Geld ist Geld, „pecuniam non olet“ wussten schon die alten Römer.

    Ist der Sung Lee auch schon an dich herangetreten?

    Ich frage mich gerade ob der was mit Sung-Hi Lee zu tun hat…

    LG Corinna😉

    Antworten

    • Hi Corinna,
      Sung Lee kommt mir nicht bekannt vor, aber es gibt mittlerweile ja mehr reiche Chinesen als Sand am Meer!
      Schön, dass sich die guten Herren nicht mehr nur ausschließlich für das große Business interessieren, sondern auch soziale Projekte wie die unsrigen fördern.
      Pass gut auf dich auf im fernen Hong Kong! Es wäre mir lieber, du würdest dir das Geld auch einfach schicken lassen, dann müssten wir uns jetzt keine Sorgen um dich machen.
      „Woa de baba shi daifu“ wusste schon der gute Gobur aus meinem Chinesischbuch zu sagen, aber ich glaube nicht, dass das an dieser Stelle jetzt weiter hilft.
      Grüße Micha🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: