Aktueller Stand

Hallo ihr Lieben,

leider musste ich Job-bedingt abbrechen.

Der Plan war, mit Hilfe der Spam E-Mails, die jeden Tag bei mir und sicherlich auch bei euch eintrudeln, auf eine Milliarde versprochene Euros zu kommen.

Ich möchte euch bitten mir keine E-Mails mehr mit Spendenanfragen zu schicken. Ausser den 30 Cent der Werbeagentur ist natürlich kein Geld bei mir angekommen. Ich kann also auch niemandem finanziell aushelfen.

Vielleicht finde ich ja in der Zukunft nochmal die Zeit um einen neuen Versuch mit dem Blog zu starten. Würde mir freuen, wenn ich mich dann wieder dabei begleitet.

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute.

Und denkt daran: Fallt nicht auf Spam-E-Mails herein! Niemand verschenkt Geld im Internet.

Allen Neubesuchern wünsche ich viel Vergnügen beim Lesen meiner bisherigen 44 Posts, auf dem Weg zu meiner ersten Milliarde.😉

Viele Grüße

Micha

Tag44

Guten Morgen ihr Lieben!

Verzeiht mir, dass ich so lange nicht geschrieben habe. Ich wurde zeitlich aufgehalten und werde mich nun bemühen, die fehlenden Einträge in Kürze nachzuarbeiten.

Mein Fehlen in den letzten Tagen ist einer Entführung und einem dadurch erlittenen, vorrübergehenden Schock zuzuschreiben. Über die genaueren Umstände meiner Entführung möchte ich mich zu diesem Zeitpunkt noch nicht äußern, da ich meine Regressansprüche an die Deutsche Bahn soeben erst geltend gemacht habe und die Frist, die ich der Bahn für eine Stellungnahme eingeräumt habe, noch nicht verstrichen ist. Ich werde euch diesbezüglich, sollte es euer Wunsch sein, auf dem Laufenden halten.

Um meine Forderung nach Gerechtigkeit und meinen Anspruch auf Schadenersatz nicht zu gefährden, werde ich für den heutigen Tag also keine E-Mails beantworten.

Wie versprochen (https://milliardaer.wordpress.com/2012/11/17/tag43/) habe ich noch eine E-Mail an Dr. Adam von der Bank of Afrika geschickt, um ihm mitzuteilen, wer alles meine Facebook-Freunde sind, damit er euch eventuell ebenfalls mit Geldgeschenken bedenken kann.

“Dear Dr. Adam,

Please find attached the facebook-page with my facebook friends. Please be so kind and send them a lot of money, too. http://www.facebook.com/milliardaerin100Tagen

Best regads, the Micha”

 

Soviel also bisher,

morgen wieder mehr.

Viele Grüße, Micha

Tag43

Moin moin ihr Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr friert nicht, jetzt wo das kalte Wetter beginnt und die Preise für Strom und Heizung ins Unermessliche steigen.

Mir wurde heute Morgen direkt ein klein wenig wärmer ums Herz, als ich mein E-Mail-Postfach öffnete und eine Mail von Herrn Dr. Adam vorfand, in der er mir 6,5 Mio. US-$ für mein Projekt zusichert.

Doch lest selbst:

“Good Day, CALL US BANK INTERVENTION ON YOUR PAYMENT

This is to notify all Foreign Funds Transfer Beneficiary that the Presidency have embarked on immediate cancellation of all International payment Application from verius Government Financial Institution/Offshore payment Bank,due to a lot of people complaining of paying fees and charges before their fund can be released to them.

However, with regard to provision of section 117 Degree of the 1999 constitution,All foreign payment fund has been re-approved and assigned to BANK of AFRICA for immediate released to the beneficiary as past payment of US$6.500.000 have be approve to you as the bonofy beneficiary.

The BANK of AFRICA has up hold all payment fund retrieved from various banks to ensure successful payment to the rightful beneficiary who his/her fund has been approved for payment,as the Federal Government in conjunction with the United Nation have put a new law to stop fraudulent act and to those bank that promise to help you through the back door to receive your fund, by ATM CARD, CASH DELIVERY,CASHIER CHECK which is not possible,you’are warmed to stop further communication with any individual or Bank that may contact you in this regard as your fund will be DIRECT WIRE TRANSFER TO YOUR ACCOUNT THROUGH OUR CORRESPONDENT BANK NEW YORK.

Re-confirm to me the followings (1) Your full names: (2) Contact address: (3) Tel-Fax/cell phone numbers: (4) Occupation/Position: (5) Name of company if any: (6) Age and marital status.

As soon as we receive this information, we shall proceed immediately for your payment

without further delay.

Regards, DR.WILLIAMS S. ADAM. BANK of AFRICA“

Für alle, die nicht so perfekt Englisch sprechen wie ich:

Der gute Herr Doktor Adam ist bei der Bank of Africa tätig. Dort liegen 6.500.00 US-Dollar bereit, die auf mein Milliarden-Projekt warten.  Ich soll nur ein paar kurze Fragen zu meiner Person beantworten und schon wird er alles Notwendige in die Wege leiden um mir mein Geld zukommen zu lassen.

Eine tolle Sache oder nicht?

Natürlich habe ich den guten Herrn Doktor nicht lange auf eine Antwort warten lassen:

“Dear Dr. Adam,

Thank you a lot for your email and your will to support my project. You know that I can really need the money.

Please send the 6.5 Million Dollar to my Wohnheimadresse in Meschede. Thank you a lot.

To your questions: (1) Your full names: In the moment, I am not so often full as usual, to save money for my project. (2) Contact address: Just send the money to my Studentenwohnheiadresse, like everybody else. (3) Tel-Fax/cell phone numbers: I am sorry, but I do not have a Tel-Fax-Cell-Phone. Maybe I will buy one, when I am incredible rich. But to be honest, I really don’t know for what I should need such a thing. (4) Occupation/Position: My occupation is coming billionaire and I hope to be on first position in the world, one day. (5) Name of company if any: I got a lot! Their Names are Polly, Didi, Corinna, Andre, Daniel, Timmi, Bjonsen… I got a lot. But why do you need their names? Do you want to send them money, too? (6) Age and marital status. My age is close to Stone Age; at least it feels so, sometimes in the morning. My status in martial arts is close to Endgegner, because I saw all Rocky movies.

I hope to get your package soon. Best regards and a nice weekend, the Micha.”

Übersetzt: Ich habe leider kein Tel-Fax-Phone (wahrscheinlich meint er damit ein Smartphone) und eventuell ist auch noch ein wenig Geld für meine Freunde drin.

Daher mein Aufruf an euch dort draußen: Wer auch Geld von Dr. Adam haben möchte, soll sich bitte bei mir melden, damit ich dem lieben Herrn Dr. eine Freundesliste schicken kann. Optional könnt ihr euch auch bei Facebook als mein Freund anmelden. Dann wäre wahrscheinlich sogar am einfachsten, weil ich dann einfach alle meine Facebook-Freunde auf die Liste für Dr. Adam schreiben kann.

Also, nicht vergessen: Wer ebenfalls auf Geld von Dr. Adam hoffen und auf der Freundesliste aufgeführt werden möchte, die ich ihm in einigen Tagen schicken werde, melde sich bitte bei mir, wenn möglich via Facebook.

Soviel erstmal für heute. Bis morgen ihr Lieben!

Tag42

Hi ihr Lieben!

Heute erreichte mich eine sehr Besorgnis erregende E-Mail aus Lybien!

Ein gewisser Dr. Bin-Mustrat gibt an zum früheren Gaddafi-Regime gehört zu haben und bittet mich, ihm dabei zu helfen, 15,5 Millionen US-Dollar aus dem Land zu schaffen.

Hier die Original-E-Mail:

“From: Dr. Safin Bin-Mustrat,   Sharra Jedid 5042,   Medinah, #05,   PO Box 08493, Tubruk, Libya
Dear Sir,  My Name is Dr. Safin Bin-Mustrat a top official in the former government of Col. Gaddafi of Libya.
My country is presently at war and destabilized due to the death and removal of Col Gaddafi by force by the western allied forces and all the former friends and associate of the past government are being persecuted and imprisoned by the new revolutionary government therefore we are all moving our money out of Libya.
I want you to quickly help me receive and keep the sum of US$15.5million in your Country. I have agreed to give you 25% of the said money for your assistance.
It is very urgent, Please reply me urgently on my private email: (safinbinmustrat@XXXX.com) I will be waiting to hear from you as soon as possible.
Regards,   Dr. Safin Bin-Mustrat.   Email:safinbinmustrat@XXXX.com”

Ich denke, ich handel im Namen von uns allen, wenn ich auf dieses krumme Geldwäsche-Geschäft nicht eingehe. Daher habe ich mich entschlossen, dieses höchstwahrscheinlich unrechtmäßig zustande gekommene Vermögen komplett aus dem Verkehr zu ziehen und einer guten Sache zukommen zu lassen.

Folgende E-Mail habe ich an Dr. Bin-Mustrat gesendet:

“Dear Dr. Bin-Mustrat,

Thank you a lot for your offer and your trust.

Please send me the complete 15.5 million US$ to my Wohnheimadresse, as soon as possible.

Best regards, the Micha.”

Sobald das Geld bei mir ankommt, werde ich es komplett zu unserem Milliardenprojekt hinzufügen. Es wäre falsch, Dr. Bin-Mustrat etwas davon wieder zu geben, ich denke diesbezüglich sind wir uns wohl alle einig.

Ich hoffe, mit eurer Hilfe auch morgen wieder viel Gutes tun zu können und freue mich weiterhin auf eure volle Unterstützung für mein Projekt.

Viele Grüße, der Micha.

Tag41

Guten Abend ihr Lieben,

Es ist schon etwas später und mein Bettchen ruft bereits nach mir, daher versuche ich mich mal kurz zu fassen.

Heute erreichte mich eine Spendenmail aus Burkina Faso. Burkina Faso ist eins der ärmsten Länder der Welt, daher ehrt es mich umso mehr, dass auch dort Menschen an mein Milliardenprojekt denken und mich tatkräftig unterstützen.

Der Verfasser der E-Mail, ein gewisser Herr Zufar, betreut dort das Vermögen eines verstorbenen Geschäftsmanns aus Kuwait und möchte das Geld, entsprechend dem letzten Willen dieses guten Herren, einem wohltätigen Zweck zukommen lassen. Und dabei hat er natürlich sofort an mich gedacht.

Doch lest selbst:

“Dear Friend
I sourced your email from a human resource profile database in the chamber, my name is Mr.Ibrahim Zufar. Account officer to late Mr. Hussein Mubarak from Kuwait who is a gold merchant Agent here in Ouagadougou Burkina Faso, a well known Philanthropist before he died. He made a Will stating that $5.4Million dollars (Five million four hundred thousand USD) should be given to a citizen of our choice overseas. I have made a random draw and your e-mail address was picked as the beneficiary to this Will.
I am particularly interested in securing this money from the Bank because they have issued a notice instructing me been the account officer to produce the beneficiary of this else the money will be credited to the Government treasury as per law here. It is my utmost desire to execute the Will of my late client Mr. Hussein Mubarak since he is no more alive, both wife Nera Mubarak, and daughter Fatimata Mubarak.
You are required to contact me immediately to enable me update you in detail’s about the process of this very golden opportunity. I urge you to call or mail me immediately for further details bearing in mind that the Bank has given us a date limit, please act fast. I await your urgent response.
Meanwhile I request on your return mail, kindly re-send me your data’s information’s:
1. Your Name in Full: 2. Your Address: 3. You’re Occupation: 4. Your Nationality; 5. Your City; 6. You’re Telephone with : 7. Mobile number: 8. Your Age: 9. Your Gender:
However, feel free to ask me any question and I promise to clarify you on any doubts. Call me on my direct mobile number 00226 68 04 XXXX.
Mr.Ibrahim Zufar, Bank of Africa, Ouagadougou Burkina Faso. West Africa”

Ein trauriges Schicksal und eine schöne Geste.

Natürlich kann ich den letzten Willen des Verstorbenen nicht abschlagen und werde die 5,4 Millionen US-$ annehmen.

Folgende E-Mail habe ich Herrn Zufar zurück geschickt:

“Dear Mr. Zufar,

Thank you a lot for donating the money to my project. I know that Burkina Faso is a very poor country. There must be many projects that need money immediately, so I am proud that you are such a wise man to choose my billionaire project for the most important one. I am glad that you recognized how important my work is and I am sure that it is in the will and sense of the dead Mr. Mubarak that his money goes to me.

To your questions: 1. Your Name in Full: When I am full, my name is still the same, still Micha. Just people give me different names, because I am sometimes very funny when I am full. 2. Your Address: Studentenwohnheim, as you should know as an interested reader of my blog.  3. You’re Occupation: Billionaire in spe. 4. Your Nationality; German. 5. Your City; In the moment I got no own city. I got a lot of money, and maybe I could buy one, but I have to save my money to become billionaire first. But why should I buy an own city? Maybe I will get a complete country from UN, as you maybe know!  6. You’re Telephone with : With what? Or who? 7. Mobile number: Just any mobile number? Let’s take 7. I like 7. 8. Your Age: Come one, this is not funny! You know that I am 31 already. That is why I started with the whole project. 9. Your Gender: My what? I have no Gender, I do not even have a Gärtner!

I hope everything is correct and the money will arrive soon. Best regards, the Micha.”

Das waren mal komplizierte Fragen!  Aber für einen so guten Zweck muss man sich halt die Zeit nehmen.  Damit soll es für heute aber auch wieder genug sein. Ich melde mich morgen wieder bei euch und ihr sammelt bis dahin weiter fleißig Spenden für mich.

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass die meisten Großspenden für unser Projekt aus dem Ausland kommen? Denkt bitte darüber nach, während ihr heute Nacht im Bett liegt und euch hoffentlich auch ein wenig bezüglich eurer mangelhaften Spendenbereitschaft schämt. Reichtum ist kein Selbstläufer. Da muss mehr von euch kommen, wenn wir es rechtzeitig schaffen wollen.

Gute Nacht und bis morgen, Micha

Tag40

Hi ihr Lieben!

Solche E-Mails mag ich! Kurz, knapp, prägnant und mit großzügigem Inhalt. Warum kann das nur nicht immer so einfach ablaufen?

Hier die Mail:

“We are donating 1.5million pounds to you, Send Name, Country, Mobile Number, Sex, Age, Occupation for more details.

My wife and I won the biggest Euro Millions lottery prize of £148 million GBP August 2012 and we just commenced our Charity Donation and we will be giving out a cash donation of £1,500,000.00 GBP to five(5)lucky individuals and ten(10)charity organisations from any part of the world.

Congratulations & Happy Celebrations in Advance. God Bless You, Adrian & Gillian Bayford”

Hier meine Antwort an die beiden:

“Dear Adrian & Gillian,

Thank you a lot for your donation to my charity project.

Please send the money to my Studentenwohnheim.

My occupation is coming billionaire, my age is 31, if I will have sex today in unclear in the moment, and an own country, a mobile number and a sandname I do not have in the moment.

Best regards, the Micha”

Und zack! Schon bin ich um 1,5 Millionen Pfund reicher! So schnell und einfach kann das manchmal gehen.

Soviel zu heute. Unterstützt mich bitte weiterhin so fleißig, ihr wisst ja, eine Milliarde verdient sich nicht von alleine.

Viele Grüße, Micha

Tag39

Aloa he ihr Lieben!

Heute erreichte mich eine E-Mail von Captain Morgan aus Afghanistan. Um ehrlich zu sein, hat mich diese Mail sehr verwundert, da ich doch immer dachte, Captain Morgan sei in Jamaika stationiert und dort für den reibungslosen Ablauf der Rumproduktion zuständig. Dem scheint aktuell aber nicht so zu sein. Wie diese E-Mail beweist, hält sich der Captain momentan am Hindukusch auf und benimmt sich dort meiner Meinung nach ziemlich daneben.

Doch lest selbst, hier ist die originale E-Mail von Captain Morgan:

“Dear Sir/Madam

I am Captain David Morgan. 090209-M-2550C-014 II Marine Expeditionary of Multinational Division Center base in Kabul,Afghanistan, of the NATO Marine Force on Monitoring and Peace keeping mission in Afghanistan,On february 23,2012 we were alerted on the sudden presence of some Terrorists camping in Marjah. a suburb not too far from Kabul here in Afghanistan. After Immediate intervention, we captured three (3) of the Terrorists,(7)

injured.In the process of torture they confessed being rebels for Abu Baqir a Taliban sub-commander and al-Qaida group leader, and they took us to a cave in Marjah. which served as their camp.

Here we recovered several guns, bombs and other Am munitions including some boxes among which two contains nuclear weapons, one filled with hard drugs(cocaine) and the other four to my amazement contain some millions of US Dollars and i have in my possession the sum of 9.7 million U.S. dollars as my share.

I am in keen need of a Reliable and Trust worthy person like you who would receive the box,secure and protect the box which containing the US Dollars for me because before October some U.S.Army will replace in Afghanistan and i will soon come back to see my family. I assure and promise to give you 30% of this fund, however feel free to negotiate what you wish to have as your percentage in this business.

Please assure me of your keeping this top most secret to protect my job with the NATO Marine Force on Monitoring and Peace keeping mission in Afghanistan. In less than 4 days the box should be in your possession, or where they will deposit it before it can get to you and i will come for my money. I will give you 30% of the money and 70% for me. I hope i have been fair to this deal. Get back to me with your full information: Please this is urgent and i need serious person who will move this money to Europe or

America so that we will invest the money in his country.get back to me as soon as possible.

Your full name …. Your full address …. Your direct phone number ….

Am waiting for your reply so that I can furnish you with more details.

Regards, Captain David Morgan“

So so! An statt sich also weiter um seinen guten Rum zu kümmer, lümmelt sich der Captain also in Afghanistan herum, foltert dort Terroristen, oder wen er dort auch immer gefangen hat, und hantiert mit Waffen, Drogen, Nuklearwaffen und großen Mengen Bargeld herum. Das ist mal nicht in Ordnung. Alles nicht!

Folgende E-Mail habe ich ihm zurück gesendet:

“Dear Captain,

Thank you for your E-Mail. You can be sure that you have addressed the right person; I will take good care for the money. Please send the complete money to Micha, Studentenwohnheim Meschede, Germany.

In general, I have to tell you, that it is not ok, to torture other persons and to steal their stuff. I hope they were for real evil terrorists. Maybe you should better stay in Jamaica and take care for the production of your rum. It is a great product and I really love it.

To your questions: Your full name …. When I am full, people call me Captain Micha, because I like your Captain Morgan rum so much. Your full address …. When I am full, I mostly sleep close to the place where I drink. This is much safer than going home drunk. Your direct phone number …. I have no direct phone, only Telephone.

I hope to get your package soon and I also hope you will get back to Jamaica save and stay away from Terrorists in the future.

Best regards, the Micha.”

Selbstverständlich werde ich das Geld komplett einbehalten. Es geht nicht an, dass sich ein angesehener Captain im fernen Afghanistan aufführt wie die Axt im Wald und einfach andere Leute foltern, um an ihr Geld, ihre Drogen und ihre Atomwaffen zu kommen. Um dem Captain eine Lehre zu erteilen und um ein deutliches Zeichen gegen Folter zu setzen, werde ich Morgan seine 70% also nicht auszahlen und die vollen 9,7 Millionen $ einbehalten. Auch ich habe meine Prinzipien!

Soviel zu heute.  Bitte bedenkt mich auch weiterhin mit eurer vollen Unterstützung und mit euren großzügigen Spenden. Ihr wisst ja, nur gemeinsam sind wir stark genug um dieses große Ziel zu erreichen.

Best regards, Micha

P.s.: Viele Grüße an Max